Camps

Mädchen- und Jungen-Camp im „Land der Brunnen“

brunnen-0025.gif
“Im Land der Brunnen”,

das war das Thema des zweiten Mädchen und Jungen Camps in der Fastenzeit.
Mit abwechslungsreichen Spielen und mit Schlittschuhlaufen trainierten wir uns erst einmal körperlich, um dann den geistigen Anforderungen in den interessanten Katechesen gewachsen zu sein.
Damit wir auch durchhielten, stärkte uns die Küche mit leckerem Essen.

Dann war es soweit:
Gut vorbereitet auf die obligatorische Geschichte, verwandelten sich die Kinder in dem Theaterstück in Brunnen (die sie selbst zusammengebaut und bemalt hatten), die einsam und gelangweilt in der Wüste standen.
Alle Brunnen waren voll mit “Müll”, “Dreck” und “Gerümpel”.
Da kam der kleinste Brunnen auf die Idee, auszumisten. Das hatte eine erstaunliche Wirkung: er füllte sich nämlich mit Wasser!
Diesem Vorbild eiferten nun alle anderen Brunnen nach und auch sie erlebten das gleiche Wunder: sie wurden erfüllt mit dem lebendigen Wasser Christi.
Das Publikum konnte sich dann in dieser Theatervorführung von den positiven Auswirkungen
des “Ausmistens“ plastisch überzeugen.